Die ManageWP Update-Funktion für Theme, Plugin & WordPress

Eine weitere der Grundfunktionen des beliebten WordPress Webseiten-Managers ManageWP ist die übersichtliche Darstellung und Verwaltung von Updates von WordPress selbst, verwendeten Plugins, Themes und zusätzlich auch von Übersetzungen. Mit dem Dashboard von ManageWP hat man alle verfügbaren Updates für alle verwalteten Webseiten stets auf einen Blick und kann die Updates gemütlich auf einmal ausführen. Das beste an der ganzen Sache ist: Die Update-Funktion bei ManageWP gehört zu den kostenlosen Funktionen des Managers.

Wie einfach die Update-Funktion funktioniert, soll im Folgenden aufgezeigt werden.

 

Anleitung

Zunächst geht man vom ManageWP Dashboard aus auf den Menüpunkt Updates. Dort befinden sich jeweils vier übersichtliche Listen von allen zur Verfügung stehenden Updates für Plugins, Themes, Übersetzungen und WordPress als Ganzem. Hier hat man als Anwender die Möglichkeit, einzelne Updates auszuwählen.
Dabei können entweder nur bestimmte Plugins aktualisieren werden. Oder man aktualisiert gleichzeitig mehrere Plugins und bestimmte Themes sowie WordPress selbst, immer vorausgesetzt, dass neue Versionen verfügbar sind. Man kann aber auch per einfachem Klick alle zum Update bereiten Plugins auswählen und nur einzelne Themes oder Übersetzungen aktualisieren lassen. Genauso lassen sich per einfachem Klick natürlich auch ausnahmslos alle erhältlichen Updates für Plugins, Themes, Übersetzungen und WordPress auswählen. Die Auswahlmöglichkeiten sind also maximal flexibel.

[sam id=“1″ codes=“true“]

 

Hat man sich für die betreffenden Updates entschieden und diese markiert, klickt man nachfolgend einfach auf Update. Alternative kann man aber auch auf Ignore klicken und damit die ausgewählten Updates ignorieren und sie somit aus der Liste entfernen. So wird sichergestellt, dass nicht aus Versehen ein unerwünschtes Update installiert wird. Mit der Ignore-Funktion sollte man vorsichtig umgehen und diese, wenn überhaupt, nur in besonderen Ausnahmefällen benutzen. Nach dem Klick auf Update erscheint dann noch eine Bestätigungsanfrage. Hier werden alle ausgewählten Items (also Plugins, Themes, Übersetzungen und WordPress) nochmals aufgezählt und angezeigt. Hat man ein Update vergessen oder möchte man doch noch auf bestimmte Aktualisierungen verzichten, bekommt man hier nochmal letztmalig die Chance durch den Klick auf Cancel (Abbrechen). Ansonsten klickt man abermals auf Update wartet gemütlich darauf, dass ManageWP mit allen Updates fertig ist. Die Länge hängt natürlich von der Anzahl der ausgewählten Updates ab, sowie von ihrer Größe (WordPress-Updates sind naturgemäß am größten). Normalerweise dürfte ManageWP aber mit den Updates innerhalb von einer Minute fertig sein.

Das war es dann auch schon – alle ausgewählten Items sind aktualisiert. Hat man alle zur Verfügung stehenden Updates ausgewählt, so müsste die Update-Liste sofort danach entsprechend leer sein.

 

Fazit

Alle Updates mit wenigen Klicks auf einmal aktualisieren und alle das unter einer Minute! ManageWP bietet mit seiner Update-Funktion eine unglaublich angenehme und dabei auch noch denkbar unkomplizierte Zeitersparnis. Wer bislang die Updates auf seiner Webseite bzw. Webseiten manuell von Item zu Item tätigen musste, der wird diese Funktion zweifelsfrei zu schätzen wissen.

So gibt es eigentlich keinen Grund, diese Funktion von ManageWP nicht zu nutzen. Ob Themes, Plugins, Übersetzungen oder WordPress an sich, wer sich nicht länger immer von einzelnem Update zu einzelnem Update quälen will, für den ist die Update-Funktion ein Muss und gleichzeitig Segen – und das völlig kostenlos!

Sie haben ein Wordpress-Problem und brauchen schnelle Hilfe?